Symptome und Tipps für hochsensible Babys

Veröffentlicht am: 25. Januar 2024

“Symptome und Tipps für hochsensible Babys”

Die Geburt ist für Babys eine erstaunliche Reise  – vom geschützten Mutterleib in eine Welt voller Reize und Geräusche. Doch für hochsensible Babys kann dieser Übergang überwältigend sein. Die Sinne sind noch nicht vollständig ausgereift, und so nimmt das Kleine sämtliche Reize ungefiltert wahr. In diesem Artikel erfährst du, wie du die Symptome von Hochsensibilität erkennen kannst und welche liebevollen Tipps für Eltern helfen, die Welt für dein hochsensibles Baby zu einem angenehmen Ort zu machen.

Symptome von hochsensiblen Babys: Wenn die Welt zu viel wird

Nicht jedes weinende oder schreiende Baby ist hochsensibel, aber wenn dein Kleines oft weint, unruhig trinkt, sich lustlos zeigt, Einschlafprobleme hat oder bei jedem Geräusch aufschreckt, könnte Hochsensibilität eine Rolle spielen. Auch Kontaktprobleme, Ängste und körperliche Symptome wie Bauchkrämpfe können auftreten. Medizinische Ursachen, wie Koliken oder Infekte, sollten vom Kinderarzt ausgeschlossen werden. Symptome können auch auf Stress, Schlafprobleme oder Unwohlsein hinweisen. Eltern sollten bei anhaltendem Schreien professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und medizinische Abklärungen vornehmen lassen. Es ist wichtig, eine umfassende Diagnose für das Wohlbefinden des Babys zu gewährleisten.

Die kleinen Dinge, die große Reaktionen auslösen können – Sanfte Begleiter für dein Baby

Für hochsensible Babys können selbst kleinste Reize, wie ein neues Gesicht oder laute Geräusche, zu Weinkrämpfen führen. Sogar der alltägliche Einkauf kann zur Herausforderung werden. Hier können liebevolle Maßnahmen helfen, die emotionale Resilienz deines Babys zu stärken und eine harmonische Balance zu schaffen.

Hochsensible Babys sind nicht immer Schreibabys: Jedes Baby ist einzigartig

Es ist wichtig zu verstehen, dass hochsensible Babys nicht zwangsläufig mehr schreien als andere. Sie können sich auch zurückziehen und als schüchtern wahrgenommen werden. Achte darauf, wie dein Baby auf laute Geräusche, neue Umgebungen oder unbekannte Menschen reagiert. Hierbei kann die gezielte Anwendung liebevoller Methoden unterstützen, um das emotionale Gleichgewicht zu fördern und die Wahrnehmungsfähigkeit deines Babys zu stärken.

Wie kannst du dein hochsensibles Baby unterstützen? Praktische Tipps für Eltern

  • Vermeide laute Geräusche: Genieße ruhige Momente und schaffe eine entspannte Umgebung.
  • Schaffe eine ruhige Umgebung: Sprecht ruhig und vermeidet hitzige Diskussionen. Ein harmonischer Raum beruhigt.
  • Trage dein Baby nah am Körper: Die Wärme und der vertraute Geruch beruhigen dein Kleines.
  • Gib genug Aufmerksamkeit: Kurze Blicke oder zärtliches Streicheln können Wunder wirken.
  • Wähle natürliche Stoffe: Kleide dein Baby in Baumwolle oder Leinen, um Irritationen zu vermeiden.
  • Bleib selbst ruhig und gelassen: Deine Gelassenheit überträgt sich auf dein Baby.
    Verstehe die Auslöser für Weinen: Ein “Schrei-Tagebuch” kann helfen, Muster zu erkennen und gezielt auf Bedürfnisse einzugehen.
  • Geh viel in die Natur: Der Kontakt zur Natur wirkt beruhigend auf hochsensible Babys.
  • Bachblüten für hochsensible Babys – Eine natürliche Unterstützung

Hochsensible Babys brauchen vor allem Liebe und Fürsorge, keine Medikamente, die sie ruhigstellen. Liebevolle Maßnahmen können dabei helfen, mehr innere Ruhe zu geben, sodass dein Baby gelassener auf die täglichen Reize reagiert. Bachblüten sind keine Medikamente, sondern natürliche Essenzen, die harmonisierend wirken können. Die speziell entwickelten INNERFEEL Bachblütenmischungen bieten eine sanfte Unterstützung für hochsensible Babys, um innere Ruhe zu fördern und emotionale Resilienz aufzubauen.

Die Anwendung von INNERFEEL Bachblütenmischungen ist einfach – und kann dabei helfen, eine harmonische Balance zu schaffen.

Die Hochsensibilität deines Babys ist keine Schwäche, sondern eine besondere Wahrnehmungsfähigkeit. Mit Liebe, Aufmerksamkeit und den richtigen Maßnahmen, unterstützt durch INNERFEEL Bachblütenmischungen, kannst du dein hochsensibles Baby dabei unterstützen, sich in der Welt zu entspannen und gesund zu entwickeln.

INNERFEEL ist mehr als nur eine Bachblütenmischung – es ist eine liebevolle Begleitung für dich und dein Baby auf eurer einzigartigen Reise.

Herzlichst Kerstin 

 

Du hast Fragen?

Ich bin Kerstin, die Gründerin von INNERFEEL. Wenn du Unterstützung für dein emotionales Wohlbefinden suchst oder Fragen hast, stehe ich dir gerne persönlich zur Verfügung. Kontaktiere mich einfach unter kontakt@innerfeel.de oder schreibe eine WhatsApp +49 178 305 65 85.